Hornhaut (Callositas) - Podologie Garching

Direkt zum Seiteninhalt

Hornhaut (Callositas)

Podologie

Die Bildung von Hornhaut (Callositas) ist eine natürliche Schutzreaktion der Haut. Wird diese durch Druck oder Reibung stark belastet, verdickt sich die äußerste Schicht der Haut, die Hornschicht, und bildet Schwielen. An den Füßen entstehen sie an Stellen, an denen der Schuh drückt oder reibt.

Aber auch, wenn sich das Skelett des Fußes verändert, und so ein erhöhter Druck auf bestimmte Fußpartien einwirkt, entwickelt sich Hornhaut. Die Hauptursache der Schwielenbildung sind schlecht sitzende oder zu enge Schuhe. Sie pressen den Fuß in eine unnatürliche Position, was die Belastung zusätzlich erhöht.

Wird eine bestimmte Stelle des Fußes (oder auch der Hand) stark beansprucht, wird die Haut verstärkt zur Zellteilung angeregt. Es bilden sich mehr Hautzellen, welche die belastete Hautpartie schützen sollen: Eine Schwiele oder auch ein Hühnerauge (Clavus) entsteht.

Auch bei verschiedenen Erkrankungen bildet sich verstärkt Hornhaut. Dazu gehören Neurodermitis, Psoriasis, Verhornungsstörungen (Ichtyosis) sowie verschiedene Arten von Ekzemen.

Während die Hornhaut für die Barfußgänger unerlässlich ist, empfinden Schuhträger sie oft als lästig. Ihre gelbliche Farbe und teils rissige, schrundige Struktur gelten als unattraktiv.

Podologie Garching - Angelica Hüttner - Rathausplatz 13 - Telefon 089 / 326 58 825 - Email info(at)podologie-garching.de
Zurück zum Seiteninhalt